Ankommen

Also angekommen. Endlich. Nach drei Tagen Hardcore Sri Lanka. Jemand meinte zu mir beim Abendessen – zum dritten mal Hoppers und Reis mit scharfem Dhal, Curry und Sambal – er wundere sich auch, dass ich noch stehe nach all dem Zeug, was ich schon gegessen hab.